Am Mittwochabend war es soweit. Wir Schülerinnen der Klassen 8a und 8c haben uns zusammen das Theaterstück „Tschick“ nach dem gleichnamigen Jugendroman von Wolfgang Herrndorf angesehen.  

Darin geht es um zwei sehr unterschiedliche Jungen namens Maik und Tschick, die auf einer abenteuerlichen Reise mit einem gestohlenen Lada in viele schwierige Situationen geraten, jedoch auch eine Menge guter Erfahrungen mit hilfsbereiten, freundlichen Menschen machen. Am Ende der Reise steht für die beiden fest: Ihre Freundschaft ist das Größte!

Wir hatten das Buch im Deutschunterricht behandelt und waren neugierig darauf zu sehen, wie dieses spannende „Roadmovie“ auf die Bühne gebracht würde.

Was uns erwartete, war ein tolles Theatererlebnis! Alle waren begeistert von den lustigen Sprüchen der beiden Jungs, von den vielen komischen und auch romantischen Szenen im Stück. Die Schauspieler, vor allem die drei Jugendlichen, waren super - allen voran der Darsteller des Maik mit seiner unglaublichen Textleistung.

Übrigens: Die Rolle des Mädchens Isa, das Maik und Tschick auf ihrer Fahrt kennenlernen, wurde von einer ehemaligen Schülerin der GBS, Ricarda Langner, gespielt – und zwar hervorragend.

Unser Fazit: Diesen Theaterabend können wir weiterempfehlen!

Vanessa Ring (8a), Janneke Wolter (8a) und Monika Wagener 

Unbenannt 

Junges Theater Bonn

 

Zum Seitenanfang