In der Woche vor den Osterferien, in der die Jahrgangsstufe 8 auf der jährlichen Skifreizeit war, begann für den Rest, der leider nicht mitfahren konnte, ein ebenso schönes Naturschutzprojekt mit Oroverde.

Dazu kamen eine nette Künstlerin aus Holland und 2 Mitarbeiterrinnen von Oroverde zu uns, die uns bei unserem Vorhaben unterstützt haben.

Unser Ziel der Woche war eine Skulptur zu errichten, die Menschen über den Verbrauch von palmölhaltigen Produkten aufklären soll. Denn Palmölplantagen sind eine sehr große Bedrohung für den Regenwald und ihre Bewohner und somit für die Artenvielfalt und unser ganzes Klima. Für diese riesigen Plantagen werden tausende von Hektar Urwald gerodet und Torfmoorböden trockengelegt. Dadurch wird ein Treibhausgas (CO2) produziert, das den Klimawandel fördert.

 

In Gruppen haben wir verschiedene Themen zum Naturschutz bearbeitetet und präsentiert.  

Wir haben eigene Werbeplakate gegen den Kauf von palmölhaltigen Produkten entworfen.
 Palmoelprojekt 1 Palmoelprojekt 10  Palmoelprojekt 2


Handcreme selbst hergestellt

Es geht auch ohne Palmöl!


Pudding ohne Fertigpackung
 Palmoelprojekt 8 Palmoelprojekt 7  Palmoelprojekt 6
Wir formten das Grundgerüst aus Draht. Das Grundgerüst wurde mit Pappmaschee grundiert.

 

Unsere Skulptur wurde mit Etiketten von palmölhaltigen Produkten beklebt.

 Palmoelprojekt 3 Palmoelprojekt 4   Palmoelprojekt 5
     

Palmoelprojekt 9

Mue

Zum Seitenanfang